Weil der Mensch zählt!

Ergotherapie in der Psychiatrie-Psychosomatik

Fällt es Ihnen schwer, Menschenmengen auszuhalten und wollen Sie wieder angstfrei Einkaufen gehen?
Fühlen Sie sich bei der Arbeit missverstanden, fehlt Ihnen der Antrieb und die Ausdauer bei Ihrer Tätigkeit und schaffen Sie das Arbeitspensum nicht mehr? Haben Sie oft den Eindruck, deutlich sensibler zu sein als Ihr Umfeld?

Wir erarbeiten mit Ihnen, wie Sie kompetenter im Umgang mit Ihrer Umwelt werden und Ihren Alltag besser bewältigen können.

Die Ergotherapie kommt hierbei zum Einsatz, wenn Beschwerden durch Erkrankungen, Unfall oder Traumen den Alltag des Betroffenen beeinträchtigen.

Folgende Massnahmen können Sie bei uns erwarten - Im Einzel – und Gruppenangebot

  • Erarbeiten und Entdecken von Stärken und Förderung des Selbstvertrauens
  • Aufbau von Motivation, Antrieb und Ausdauer zur besseren Alltagsbewältigung
  • Coaching für eine angepasste Tages-, Wochenstruktur und Lebensführung
  • Erarbeiten verschiedener Alltagsstrategien
  • Unterstützung beim Einstieg zurück in den Arbeitsprozess
  • Bestimmte Tätigkeiten auch handwerklicher Art üben incl. Belastbarkeitstrainings (eine praxiseigene Werkstatt steht zur Verfügung)
  • Funktionstestung: Was sind Ihre Arbeitsmöglichkeiten trotz Einschränkungen?
  • Training im Umgang mit den vorhandenen Beschwerden während der Tätigkeit
  • Spezialisiertes Hirnleistungstraining und deren Umsetzungder trainierten Funktionen im Alltag
  • Ergonomische Instruktionen in den Praxisräumen, Werkstatt sowie am Arbeitsort
  • Arbeitsplatzabklärung im Sinne der Gesundheitsförderung: Arbeitsplatzanalysen, Abklärung von Licht, Temperatur, Luftfeuchte, Luftgeschwindigkeit, Lärm, Bildschirmhelligkeit, Leuchtdichtekontraste und ergonomische Beratung, Abklärung und Optimierung, Ernährung

Ergotherapie wird von Ihrem Hausarzt, Neurologen, Psychiater oder Facharzt verordnet und von der Krankenkasse, Unfall- und Militärversicherung sowie der Invalidenversicherung übernommen.